Fixplus-Band in orange

Diese 11 Sachen solltest Du immer dabei haben!

Du kannst mitnehmen, was Du willst. Du kannst zuhause lassen, was Du willst. Aber diese zehn Gegenstände solltest Du bei jeder Bikepacking Tour dabei haben!

1. Kabelbinder

eine Auswahl schwarzer Kabelbinder
Kabelbinder in verschiedenen Längen
Kabelbinder. Die solltest Du auf keinen Fall zuhause lassen. Mit ihnen kannst Du nahezu alles reparieren. Wenn zu kurz – aneinander hängen! D.h. genügend Kabelbinder mit der gleichen Breite mitnehmen. Ein Tipp: wieder-verschließbare Kabelbinder schonen die Umwelt, Du musst weniger mitnehmen und sie sind genauso stabil wie Einweg-Kabelbinder bei nur wenig Aufpreis.

2. Gaffatape

Gaffaband um eine Lezyne Luftpumpe gewickelt
Gaffatape um meine geliebte LEZYNE-Pumpe gewickelt. Immer dabei!
Das habe ich meist um meine Pumpe gewickelt. Da kann man einen Meter platzsparend verstauen und hat das Band immer griffbereit. Ob die Reparatur einer aufgerissenen Packtasche, als Lenkerbandersatz oder einfach zum Festkleben von Kabeln, der Bäckertüte oder tausend anderer Sachen am Rahmen: ich habe es sogar schon als Pflasterersatz genutzt …

3. Stirnlampe

Petzl Stirnleuchte an einem Fahrradhelm
Stirnlampe am Fahrradhelm
Ein absoluten Muss! Ob beim Schieben durch die nächtliche Natur, beim reparieren des Bikes in der Dunkelheit, Entfernen einer Zecke in der Dämmerung, Zeltaufbau oder einfach zum Lesen vor dem Einschlafen. Ohne Stirnleuchte geht es nicht. Und: es muss keine Lupine o.ä. sein! Ich habe eine Petzl Swift RL* an meinem Helm verbaut und habe mit drei Akkus (á 45 €) in der schwächsten Stufe für 272 (!) Stunden Licht dabei.

4. Elotrans

Elotrans ist super: ein Beutelchen versorgt Deinen Körper mit allen Mineralstoffe, die Du rausgeschwitzt hast. Wiegt nichts, schmeckt einigermaßen gut und lässt sich gut verstauen. Oder mit Gaffatape wo hinpappen ;-).

5. Ventil-Adapter

Ventiladapter Sclaverand/Schrader
Ventiladapter: der zuverlässige Helfer in Sachen Luftdruck
Der richtige Reifendruck nach einer Panne. Schlauchlose circa 1,5 Bar kriegt man immer irgendwie gefühlt hin. Das sieht bei 3 Bar mit Schlauchreifen schon anders aus. Und: nicht jeder hat eine Pumpe mit funktionierender Druckanzeige im Gepäck oder kann genau sagen, wie viel Bar der Reifen nach einer Kartuschenleerung hat. Kurzum: die Reifenstation an der nächsten Tankstelle ist nach wie vor ein guter Ort für Klarheit in Sachen Reifendruck. Und da ist der kleine Adapter Gold wert!

6. Leichtrucksack

Alles perfekt in Taschen verstaut, endlich kommt der lang ersehnte Bäcker – und jetzt? Wohin mit den Papiertüten? Regnet es am Ende noch? Ok, ich glaube ich habe Dich überzeugt: ein Leichtrucksack (10 Liter-Rucksack gibt es für weniger als 3 Euro bei Decathlon) sollte also immer dabei sein! Da kriegst Du Deine Teilchen und all die anderen leckeren Sachen gut auf dem Rücken verstaut.

7. Zip-Beutel

Zip-Beutel sind Multi-Talente! Du kannst sie zum wassergeschütztem Transport Deines Equipments einsetzen, wie zum Sammeln irgendwelcher Müsliriegelreste, die Du später verputzt, zum Wassertransport, Organisieren … was auch immer nutzen. Einfach genial die Dinger. Ich empfehle Dir Markenware*, da ich hier erhebliche Qualitätsunterschiede im Verschluss ausgemacht habe. Ich habe immer fünf Beutel in verschiedenen Größen dabei.

8. Schaltauge

Schaltauge eines Trek 920 Disk in der Hand haltend
Das Schaltauge: fahrradspezifische Sollbruchstelle für das Schaltwerk
Klar. Ohne Schaltauge kann Dein Abenteuer ganz schnell zuende sein! Du solltest Dich rechtzeitig darum kümmern. Eine ganz gute Quelle ist schaltauge.de. Die haben eine große Auswahl. Und vergiß nicht: oftmals (wie bei Trek) brauchst Du nur für das Schaltauge ein extra Werkzeug. Ob es ein 20er-Gabelschlüssel, ein kleiner Kreuzschlitz-Schraubendreher o.ä. ist. Am besten tauscht Du Dein Schaltauge zur Probe schonmal mit dem bestellten Schaltauge aus. Dann bist Du sicher, das passende Schaltauge gekauft zu haben und hast schonmal Routine im Wechsel.

9. Satz Bremsbeläge

Früher war es einfach: Bremsklötze für die V-Brake gab es (und gibt es) an jeder Ecke, auch bei Kaufland, real,–, Marktkauf & Co.. Mit Bremsbelägen ist das schon schwieriger: Avid? Magura? SRAM? Shimano? Gesinterte oder organische – zum Teufel, welche brauche ich nun? Viele Fragen, die man sich unterwegs nicht stellen sollte. Da die Dinger nichts wiegen ist es immer gut getan, einen frischen Satz pro Rad dabei zu haben. Ein Werkzeug zum Kolben zurückdrücken ist dabei Pflicht! Sonst hast Du eine angezogene Handbremse. Ein stabiler Reifenhebel sollte hier ausreichend Unterstützung bieten. Aber den hast Du ja eh immer dabei…

10. Spannbänder (Voile Straps oder FIXPLUS)

Fixplus-Band in orange
FIXPLUS – Alternative zu Voile Straps
Sie sind bunt, schrill und super praktisch. Mit ihnen kannst Du alles an Deinem Bike befestigen. Du kannst sie auch aneinanderreihen, wenn einer mal zu kurz wäre. Was Du mit ihnen befestigst, bleibt fest. Zu Voile Straps gibt es u.a. FIXPLUS* als Alternative. Funktionieren gleich und sind etwas günstiger. Ich habe die praktischen Bänder bei jeder Tour dabei. Für mich ein “muss”.

11. Ein kleines Multitool

Aufgeklapptes Lezyne Multitool auf einer roten Unterlage
Ein kleines Multitool. Handlich und praktisch.
Vergiß’ die Multitools, mit denen Du ein ganzes Auto zerlegen und wieder zusammenbauen kannst. Die sind meist zu breit und dadurch einfach nur unhandlich. Oder wenn sie gar Reifenhebel aus Metall inkludiert haben. Ganz fantastisches Werkzeug an einer HUNT-Felge. In Wahrheit brauchst Du nur wenige Schlüsselgrößen. Ich empfehle Dir bei Deinem Rad zu prüfen, ob Du nicht Schrauben ersetzen kannst, um mehr von der gleichen Größe zu haben. Ein Beispiel sind die Stellschrauben am Umwerfer: sie sind oft die einzigen Kreuzschlitzschrauben am Fahrrad. Ich habe sie durch Inbus-Schrauben ersetzt, die die gleiche Größe haben wie die Sicherungsschraube meiner Bremsbeläge. Jetzt muss ich den Kreuzschlitz-Schraubendreher nur noch aus dem Multitool ausbauen ;)
Bild Quelle
Alles hier gezeigten Bilder sind eigene Aufnahmen und können ohne Zweckentfremdung jederzeit genutzt werden. Danke für einen Nutzungsbeleg an uns.
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.